2. Herren_ Deutliche Niederlage in Grefrath

Im zweiten Spiel, der noch jungen Verbandsligasaison, mussten unsere Jungs am vergangen Sonntag (16.09.2018) bei der Mannschaft der Turnerschaft Grefrath antreten. Eins der wenigen Spiele der Saison, in der nicht mit Harz gespielt werden darf. Die Turnerschaft hatte Ihr erstes Spiel auswärts beim TSV Kaldenkirchen mit nur einem Tor verloren. Unsere Jungs mussten sich im ersten Spiel, ebenfalls mit nur einem Tor, dem TV Vorst geschlagen geben.

Coach Tom Strack musste in dem Spiel auf die immer noch verletzten Dominik Hoppe, Noah Florenz, Maximilian Stolzenberg und Sebastian Dengler, sowie die aus privaten Gründen abwesenden Daniel Bruses und Melvin Lehnen verzichten. Da aus der ersten Mannschaft, sowie aus der A- Jugend keine Spieler das Team unterstützen konnten, standen Tom Strack nur 8 Feldspieler sowie 2 Torhüter zur Verfügung.

Felix Hinzen erzielte in der 2. Spielminute das erste Tor für den TVK und Nico Hofste parierte auf der anderen Seite direkt einen Wurf des Gegners. Das waren aber auch schon die besten Szenen aus Sicht des TVK. Die Turnerschaft Grefrath konnte sich mit einem 4:0 Lauf in der Folge schnell absetzen. Coach Tom Strack sah sich in der 8. Spielminute bereits gezwungen, seine erste Auszeit in Anspruch zu nehmen. Aber auch hiernach spielte unser Team wieder zu fahrig und brachte sich durch einfache Fehler immer wieder ins Hintertreffen. Die Turnerschaft kam durch Tempogegenstöße immer wieder zu einfachen Toren und konnte sich so weiter absetzen.

Als sich kurz vor der Pause auch noch Nico Wipperfürth am Knöchel verletze und auch sein Bruder Tim angeschlagen war, standen dem Coach nur noch Frederic Bones als Auswechselspieler zur Verfügung.

Die erste Halbzeit endete mit 18:6 aus Sicht der Turnerschaft Auch die zweite Halbzeit war aus Sicht des TVK arm an Höhepunkten und endete mit 35:11.

In einem sehr schlechten Spiel ist unser junges Team an den eigenen Nerven gescheitert. Das Spiel war aus Sicht des TVK zu sehr geprägt von Abspiel- bzw. technischen Fehlern. Die schnelle und deutliche Führung der Turnerschaft hemmte des Team zusätzlich. Nico Hofste war es zu verdanken, dass die Niederlage nicht noch deutlicher ausgefallen ist.

Coach Tom Strack wird in den nächsten Trainingseinheiten einiges aufzuarbeiten haben.

Für den TVK Spielten und trafen: Frederik Bones, Nico Hofste (beide Tor), Tim Wipperführt (1), Patrik Bihn , Aaron Bhar (1), Lukas Menze (3), Lars Schmitz, Nico Wipperfürth, Felix Hinzen (4), Markus Mölders (2)