B-Jungs starten mit Auswärtssieg in die Rückrunde der Verbandsliga

Am Samstag ging es für die männliche B1-Jugend in der Verbandsliga zum Tus Lintfort. Die Lintforter hatten vor sieben Tagen in einem Nachholspiel die starken Süchtelner geschlagen und zuvor weitere Spiele gegen gute Gegner gewonnen oder nur knapp verloren. Dementsprechend war für alle Beteiligten klar, dass nur mit einer konzentrierten Leistung über die gesamte Spiellänge zwei Punkte eingefahren werden konnten.

So begann man auch das Spiel. Die Abwehr arbeitete als Verband zusammen und die kamen die Lintforter nicht gut ins Spiel. Die in der Abwehr gewonnenen Bälle führten dann auch zu schnellen Toren. Auch im Angriff liefen die Konzeptionen gut, so dass immer wieder gute Torchancen herausgespielt werden konnten, die auch verwertet werden konnten. Dementsprechend stand in der zehnten Minute auch eine 4:9 – Führung auf der Anzeigentafel. Danach zeigten die Korschenboicher Jungs einige Nachlässigkeiten, weil man das Spiel im Kopf wohl schon gewonnen hatte. Gute Torchancen wurden nun ausgelassen, die Pässe ungenau gespielt und in der Abwehr waren sie regelmäßig einen Schritt zu spät. Insbesondere die Abpraller nach den Paraden der gut aufgelegten Torhüter Koll und Hameleers nutzten die Lintforter zu Toren. So konnten sie Tor für Tor aufholen und es stand zur Halbzeit nur noch 13.15.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit kamen die TVK-Jungs nicht mehr zu der bereits gezeigten Spielstärke zurück und es entwickelt bis zur 45. Minute ein Spiel auf Augenhöhe, bei dem die Führung mehrmals wechselte. In den letzten fünf Minuten jedoch zeigten die Korschenbroicher Jungs ihre kämpferische Stärke. Die Abwehr stand kompakter und im Angriff entwickelten sie ein starken Zug zum Tor, dem der Gegner nicht viel entgegenzusetzen hatte. So wurde das überaus faire und spannende Spiel schließlich mit 26:30 gewonnen.

Das Trainergespann Birgit Rahmacher und Udo Bleckat war mit dem Ausgang des Spiels zufrieden. „Nach der Winterpause sind wir mit einem Sieg gestartet. Das war wichtig. Wir freuen uns auf die Rückrunde und wollen uns weiter verbessern.“

Es spielten Hameleers, Koll (Tor), Mettler (1), Waaden (4), Hanne, Gorholt (3), Giesen, Rohde (5), Bones (6), Heinen, Rahmacher (5), Bieker (6).