C-Mädchen verlieren in Mettmann mit 28:15

mettmann-c1m_5

Die weibliche C-Jugend des TVK verliert ihr Auswärtsspiel in der Oberliga mit 28:15 gegen den Mettmann Sport. Hochmotiviert gingen die Korschenbroicher Mädels nach dem Aufwärmen in den neuen Aufwärmtrikots in die Begegnung. Mit einigen variantenreichen Angriffsaktionen fand man gut ins Spiel und konnte bis zur 18. Minute (11:9) die Partie offen gestalten.

Als der Gegner dann jedoch auf eine offensive Deckung umstellte, wendete sich das Blatt. Mettmann setzte sich bis zum Halbzeitstand von 15:9 ab. In der zweiten Spielhälfte gaben die Mettmanner Spielerinnen ihre herausgespielte Führung nicht mehr aus der Hand und zogen letztlich auf 28:15 davon.

Jutta Schmitz, die heute Trainer Daniel Bergfeld vertrat, bemängelte das fehlende Selbstvertrauen. „Gerade gegen offensivere Deckungsformationen ist es einfacher mit Varianten und Mut zur Lücke erfolgreich zu sein. Das habe ich bei den Mädels in den letzten 30 Minuten vermisst“.