Dritte verspielt Sieg

Die dritte Mannschaft des TVK hat ihr erstes Rückrundenspiel gegen die Welfen aus Mönchengladbach verloren. Dabei sah es über weite Strecken nach einem Sieg für die Korschenbroicher aus. Das Spiel begann ausgeglichen, mit einem leichten Vorteil für die Gastgeber, die nach gut acht Minuten mit 4:2 in Führung gingen. Der „Dritten“ gelang es jedoch dank einer wachen 5:1-Abwehr, die gegnerischen Angriffe in schnelle Tore umzuwandeln. Die Welfen legten alles daran, den TVK nicht weiter davonziehen zu lassen. Und so stand es zur Halbzeit „nur“ 14:16.

Im zweiten Durchgang knüpfte die „Dritte“ an ihre guten Leistungen in den ersten 30 Minuten an. Immer wieder unterband sie das Aufbauspiel der Welfen, die phasenweise ratlos wirkten, sobald sie sich der Abwehr näherten. Der TVK baute die Führung weiter aus und vergrößerte den Abstand bereits in der 36. Minute auf fünf Treffer (17:22). Selbst eine Zwei-Minuten-Strafe schien die Spielfreude nicht zu mindern. Der Umbruch kam erst zehn Minuten vor Schluss. Zwei weitere etwas fragwürdige Zeitstrafen warfen die „Dritte“ dieses Mal zurück. Im Aufbauspiel häuften sich die Fehlpässe und -würfe, was Welfia eiskalt ausnutzte. Zwischen der 49. und 58. Minute spielte der TVK in Unterzahl und erzielte in dieser Zeit keinen Treffer, Welfia indes sieben. Das Spiel ging mit 31:29 verloren.

Am kommenden Samstagabend ist der HSV Rheydt zu Gast in der Waldsporthalle. Die „Dritte“ freut sich über jede Unterstützung.