Erster Test für männliche A-Jugend

Am Samstag den 22.04.2017 nahm die männliche A-Jugend des TVK an einem Turnier der JSG DJK/TV Oppum mit den Teilnehmern ATV Biesel, JSG Hiesfeld/Aldenrade, HSG Waldniel/Niederkrüchten, VFL Gladbeck, sowie dem Gastgeber selbst, teil.

Gespielt wurde im Modus „Jeder gegen Jeden“ in einer Gruppe mit allen Turnierteilnehmern in Spielzeiten zu je 17 Minuten.

Das Turnier diente der Vorbereitung zu den ab Anfang Mai beginnenden Qualifikationswettbewerben und konnte durch den Nachwuchs des TVK aus Gründen verletzungs- und ferienbedingter Abwesenheiten leider nicht mit „kompletter Kapelle“ gespielt werden.

So fehlten mit Leo Bones, Lukas „Lucky“ Menze und Bjarne Koll drei Spieler, die prinzipiell einer möglichen Startformation zuzurechnen sind.

Mit drei Siegen, einer Niederlage, sowie einem Unentschieden wurden die Spieler um das Trainergespann Adi und Willi letztlich Dritter, jedoch wurde die Turnierteilnahme primär entwicklungsorientiert und nicht ergebnisorientiert gesehen.

So wurden die zurückliegenden Trainingsinhalte in Abwehr und Angriff in den Spielen überwiegend angewendet. Die 6:0-Abwehr als bevorzugte Abwehr wirkte nicht immer stabil, gab aber insgesamt Anlass zu „vorsichtigem Optimismus“ für die Zukunft. Das Individualverhalten diesbezüglich ist durchaus tauglich, alleine die Abstimmung und Absprache innerhalb der Gesamtabwehr muss verbessert, sowie Regelbewegungen verinnerlicht werden. Hier gilt es in den nächsten Trainingswochen die in dieser Saison wieder zusammen agierenden Spieler der Jahrgänge 2000 und 1999 zu einer Einheit in Abwehr und Angriff zu formen.

Im Angriff konnten einige Auslöse- und Folgehandlungen angewendet werden, die sicherlich in Abstimmung und Timing noch zu verbessern sind und somit noch zielführender gespielt werden können.

Insgesamt bleibt laut Willi noch einiges zu tun, in der Hoffnung, dass die Zeit hierfür bis zum ersten Quali-Termin ausreichen wird.

Dass die Mannschaft insgesamt großes Potential hat, zeigte sie oftmals, wenngleich zum Ende des Turniers „einige Körner verloren gingen“ und ihr physisches Vermögen erkennbar abbaute.

Erfreulich war, dass durch die Turnierleitung aus unseren Reihen Luca Baltes zum besten Spieler, sowie Maurice Beckers zum besten Torwart des Turniers gewählt wurde.

Die positiven Erlebnisse dieses Tages setzten sich dann am Abend im Rahmen des Heimspieles unserer ersten Herrenmannschaft fort.

Unsere B1-Jugend der Jahrgänge 2000/2001 erfuhr anlässlich der kürzlich errungenen Verbandsligameisterschaft ihre verdiente Ehrung durch Verband und Verein und wurde mit einer Urkunde durch den Verband, sowie mit durch den Verein gestifteten Bällen ausgezeichnet.

So ging dann ein langer und überwiegend erfolgreicher Samstag zu Ende, bei dem nach dem Spiel der Ersten Herren auch deren Fakt gewordener Klassenerhalt, sowie die gute Entwicklung bei männlicher B- und A-Jugend, sowie die Oberliga-Meisterschaft der weiblichen A-Jugend gefeiert wurde.

Adi und Willi bemerkten noch, dass es gerne so weiter gehen könne, jedoch für weitere sportliche Entwicklung und Erfolge noch „viel Schweiß fließen“ müsse und zurückliegende Erfolge keine Garantie für weitere sein werden, sondern regelmäßiges, motiviertes und engagiertes Training eines Jeden hierzu unabdingbar erforderlich sei.