Heimniederlage gegen Rheydt

Die „Dritte“ hat ihr Kellerduell gegen die zweite Mannschaft des HSV Rheydt verloren und steht damit nun auf dem vorletzten Tabellenplatz. Die Zuschauer in der Waldsporthalle sahen zu Beginn ein ausgeglichenes Spiel. Doch schon früh zeigten sich Schwächen in der TVK-Abwehr. Rheydt setzte auf einen druckvollen Angriff und riss damit große Lücken. Abgeschlossen wurde dann meist über die zielsicheren Rückraumschützen oder über die rechte Außenseite. Hilfe bekam Rheydt dieses Mal von einigen Spielern aus dem Landesliga-Kader. Doch die „Dritte“ ließ das Spiel nicht entgleiten. Immer wieder gelang ihr der Ausgleich. Das änderte sich ab der 20. Minute. Trotz Überzahl kassierte der TVK gleich vier Tore hintereinander. Bis zum Pausenpfiff bauten die Gäste ihre Führung auf sechs Tore aus.

Und auch in der zweiten Halbzeit sollte sich zunächst nichts am bisherigen Spielverlauf ändern. Der starke Rheydter Rückraum setzte der „Dritten“ weiter zu. Nach gut 15 Minuten waren es schon neun Treffer, die beide Mannschaften trennten. Zwar stand die TVK-Abwehr zum Ende hin immer besser – viele Eins-gegen-Eins-Situationen konnte man gewinnen -, doch reichte die Leistung nicht, um den Rheydtern die Führung zu entreißen. Kurz vor Schluss wechselten die Gäste munter durch, wodurch der „Dritten“ noch einige Treffer gelangen. Das Spiel ging trotzdem verloren.

Am Samstag ist der TV Orken zu Gast in der Waldsporthalle.