Saisonauftakt der 5 überregionalen Jugendteams des TVK

saisonauftakt-2016_17

Nach den Qualifikationsspielen auf Kreisebene und den anschließenden Qualifikationsturnieren auf Niederrheinebene feierte die Nachwuchsabteilung des TVK im Juni einen fünffachen Aufstieg in überregionale Ligen im Handballverband Niederrhein. Für drei dieser fünf Korschenbroicher Jugendteams beginnt am kommenden Wochenende der Wettstreit um Tore und Punkte.

Die A-Jungs von Trainer Frank Hinzen müssen in ihrem zweiten Saisonspiel in der Oberliga am 10. September bei der SG Ratingen antreten. „Mit einer schwerpunktmäßig jahrgangsjüngeren Mannschaft wird die Oberligasaison sicherlich nicht einfach. Wir sind jedoch optimistisch im Mittelfeld mitspielen zu können“, sagt Hinzen.

Zum Verbandsligaauftakt muss die männliche B-Jugend von Trainer Wilfried Aretz am 10. September bei der SG Langenfeld antreten. „Wir orientieren uns nicht an Tabellenplätzen. Die stetige individuelle und mannschaftliche Entwicklung steht im Vordergrund“, formuliert Aretz die Saisonziele.

Die männliche C-Jugend von Trainer Rainer Bolduan greift erst am 18. September mit einem Heimspiel gegen Bayer Uerdingen in die Verbandsligasaison ein. „Der Schwerpunkt liegt vor allem auf der sportlichen und persönlichen Weiterentwicklung der Spieler. Wenn dann noch ein guter Platz im Mittelfeld erreicht werden kann, wäre das natürlich sehr erfreulich“, beschreibt Bolduan den Trainerfokus für die kommenden Monate.

Für die A-Mädchen der JSG TVK/ART von Trainer Robert Russek beginnt der Saisonauftakt mit einer Heimpremiere am 10. September in Düsseldorf gegen Turnerbund Oberhausen. „Wir freuen uns alle darauf, in der Liga nach einer intensiven Vorbereitungszeit endlich um Punkte kämpfen können. Die Mädels haben sehr gut mitgezogen, um die Grundlagen für das selbstgesteckte Ziel Niederrheinmeisterschaft zu schaffen“, berichtet der JSG-Coach.

Mit einem Heimspiel starten die C-Mädchen von Trainer Daniel Bergfeld in die Oberligasaison. Gegner ist am 10. September um 15:30 in der Waldsporthalle der Ohligser TV. „Nur einige Mädels haben bereits überregionale Erfahrungen sammeln können. Somit gehen wir unvoreingenommen in die Spiele in dieser höchsten Liga im C-Jugendbereich“, beurteilt Bergfeld die anstehende Saison.