Selbstvertrauen getankt

Am Samstagabend stand für die „Dritte“ das Auswärtsspiel gegen den Tabellenletzten, ASV Rurtal-Hückelhoven, auf dem Plan. Nach einigen bitteren Pleiten hieß es: Punkte sammeln. Den besseren Start erwischte dann auch der TVK. Unsere Mannschaft setzte sich nach gut zehn Minuten bereits mit fünf Toren ab (5:10). Die Abwehr stand solide – auch dank der lautstarken Unterstützung von der Bank. Den Gastgebern gelang nur selten ein Durchbruch. Im eigenen Aufbauspiel hielt der TVK die Konzentration, die ihm in den letzten Partien oftmals fehlte, hoch. Mit druckvollen Bewegungen riss unser Team Lücken in die gegnerischen Abwehrreihen und suchte effektiv den Weg zum Tor. Aus der starken Defensive heraus gelangen einige Tempogegenstöße. Mit 12:23 ging es in die Pause.

Die hohe Führung bewährte sich gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit, denn Rurtal traf nach einer zunächst ausgeglichenen Partie viermal in Folge. Im Angriff drohte die „Dritte“ wieder in alte Muster zu verfallen: verfrühte, unüberlegte Abschlüsse, die in einem Tempogegenstoß für den Gegner enden. Doch nach anfänglichen Schwierigkeiten fing sich der TVK wieder und arbeitete weiter an seinem Selbstvertrauen. Die Tore fielen nun immer einfacher. Rurtal konnte dem schnellen Spiel wenig entgegensetzen und musste sich am Ende mit 26:40 geschlagen geben. Die „Dritte“ entfernt sich dank der zwei Punkte etwas vom Tabellenkeller. Am kommenden Samstag sind die Welfen aus Mönchengladbach zu Gast in der Waldsporthalle.