Sieg der B1-Jungs im Lokalderby der Oberliga gegen Biesel

Am Mittwochabend trafen die B1-Jugendmannschaften des ATV Biesel und des gastgebenden TVK im Lokalderby aufeinander. Auf Seiten des TVK-Nachwuchses waren mit Lucky und Chris zwei verletzungsbedingte Ausfälle zu beklagen. Insbesondere Chris hat es mit einem nunmehr diagnostizierten Kreuzbandriss schwer erwischt. Trainer Willi Aretz und die Mannschaft waren sich einig, alles für einen Heimsieg zu tun, um diesen dann Chris und Lucky zu widmen.

Bis zum Stand von 6:6 binnen kürzester Spielzeit verlief das Spiel ausgeglichen, bevor sich wieder die bekannten Nachlässigkeiten insbesondere in der Abwehr des TVK einschlichen. Wechselnde Abwehrvarianten wollten nicht funktionieren, so dass der TVK keinen Zugriff aufs Spiel bekam. Die Folge zur Hälfte der 1. Halbzeit war ein 8:11 Rückstand. Mit diesem Spielstand sollte sich jedoch dann die Führung des ATV in diesem Spiel erledigt haben. „Willi`s Jungs“ steigerten sich nach Umstellung auf die grundsätzlich bewährte 6:0-Abwehr und Spielerwechseln sukzessive und legten einen 5:0-Lauf „aufs Parkett“.

Insbesondere das Tempospiel funktionierte nun zusehends besser. Hier knüpften Leo und Olli im Tor an bekannte, jedoch in zurückliegenden Spielen zeitweise nicht abgerufene, Qualitäten an. Mit insgesamt 10 Toren, überwiegend erzielt aus der „ersten Welle“, war Leo einer der Garanten für den Sieg.

Auch im Positionsangriff wurde nun strukturiert über eine Vielzahl von Auslösehandlungen gespielt, durch die oftmals Max zum Abschluss gebracht wurde und diese konsequent nutzte. Im letzten Drittel der ersten Halbzeit hatte der TVK dann eine 3-Tore-Führung herausgespielt, die er in der nie gefährdeten zweiten Halbzeit noch ausbauen sollte.

Mitte der zweiten Halbzeit sorgte ein 5:0-Lauf dann für eine sichere 23:17-Führung, die bis zum Endstand von 30:21 noch ausgebaut werden konnte.

Danach schickte Willi Aretz alle Spieler des jüngeren Jahrganges auf` s Spielfeld und ließ so hinsichtlich der Saison 2016/2017 in die Zukunft blicken. Konnte man noch in der Time-Timeout-Zeit leichte Zweifel der 2000er Spieler in kurzen Gesprächen untereinander vernehmen, zeigten sie dann im Spiel, dass auch die neue B1 durchaus Potential hat. Hatten sich so noch Befürchtungen eingeschlichen, das Spiel noch „zu vergeigen“, bauten die Jungs gestützt auf eine funktionierende Abwehr mit dem gut parierenden Maurice im Tor, als auch dem im Abwehrverhalten gut agierenden Bjarne den Vorsprung noch weiter aus. Metti übernahm die Rolle von Leo als „Gegenstoßtormaschine“, Freddy, der schon früh für den an der Hand verletzten Luca tätig werden musste, organisierte das Angriffsspiel von Rückraum-Mitte aus und Felix K. trug sich direkt im ersten Angriff in die Torschützenliste ein. Ein durch die Jungs selbst befürchteter signifikanter Qualitätsverlust war mithin nicht festzustellen. Im Ergebnis zeigt sich bereits jetzt, dass ein Saisonziel durchaus erreicht wurde. Die Spieler des jungen Jahrganges sollten integrativ an das Leistungsvermögen vieler Spieler des älteren Jahrganges herangeführt werden, um in der neuen Saison dann selbst Führungsspieler werden zu können.

In den verbleibenden beiden Spielen dieser Saison gilt es nun, die Spannung und Konzentration weiter hoch zu halten, um mit zwei guten Spielen den Entwicklungsprozess fortzusetzen, den man sich seitens der Verantwortlichen des TVK wünscht und den die Spieler individuell, als auch mannschaftlich bislang überwiegend betrieben haben.

Schon jetzt möchte die Mannschaft allen Verantwortlichen für deren Engagement danken. Ein großer Dank geht auch an die Eltern, die als Zeitnehmer, Thekenkräfte, Chauffeure oder sonst in irgendeiner Weise geholfen haben. Dank also insgesamt an das „Team hinter dem Team“.

Insbesondere Chris wünschen wir im Verlaufe der übernächsten Woche eine gelingende Operation, guten Heilungsverlauf und eine erfolgreiche Reha. Wir sind sicher, dass du stärker als zuvor wieder kommst. Wir sind in Gedanken bei dir! „You`ll never walk alone“

Es spielten:

Olli V. und Maurice im Tor, Bjarne, Leo (10), Olli B., Metti (2), Max (8), Luca (2), Anton M. (3), Moritz (1), Freddy (1), Felix R. (2), Felix K. (1)