Erster Sieg im neuen Jahr für die männliche C1

Im zweiten Heimspiel des Jahres gelang der männlichen C-Jugend gegen den TV Aldekerk der erste Sieg der Rückrunde. Nach einem ausgeglichenen Spiel nahmen die Korschenbroicher Jungs das Zepter ab der 42. Minute in die Hand und gewannen letztlich mit 27:25 (10:11).

Der erste Treffer gelang den Gästen aus Aldekerk. Über 3:3 (10.) und 4:4 (11.) agierten beide Mannschaften auf Augenhöhe. Drei Tore in Folge durch ein sehr gutes Abwehr-Torwart-Zusammenspiel brachten die Gastgeber auf 7:4 in Front. Doch Aldekerk spielte druckvoll weiter und konnte die 5:5-Situation durch zwei Zeitstrafen (je eine auf jeder Seite) bis zum 8:8 (21.) zu seinen Gunsten nutzen. Die TVK-Jungs legten daraufhin immer mit einem Treffer vor und hätten 15 Sekunden vor Schluss mit Ballbesitz noch ein weiteres Tor erzielen können. Doch der Ball landete in des Gegners Armen und so stand es 10:11 zur Pause.

„Die ersten Minuten waren sehr gut. Da haben wir in der Deckung ordentlich agiert und das Zusammenspiel mit Leon im Tor hat gut funktioniert. Im Angriff haben wir uns ein bisschen schwer getan, doch die sich bietenden Chancen weitestgehend genutzt. Der letzte Fehlpass darf uns in dieser Situation nicht passieren, aber das sind Erfahrungen, die wir mal machen müssen“, zeigte sich Trainerin Pia Kloeters weitestgehend zufrieden.

Die zweite Halbzeit begannen die C-Jungs des TVK in Unterzahl, da eine zwei Minutenstrafe vom Ende der ersten Hälfte noch abgesessen werden musste. Aber eine klare Vorgabe in der Halbzeitansprache brachte das gewünschte Ergebnis. In Unterzahl gelang den Korschenbroichern der Ausgleich und nachdem wieder aufgefüllt wurde, folgte der erneute Führungstreffer. Von da an gestaltete sich das Spiel über 13:13 (27.), 15:15 (30.) und 16:16 (32.) erneut ausgeglichen und keine Mannschaft konnte das Spiel an sich ziehen. Durch Timingschwierigkeiten im Korschenbroicher Angriff gelang Aldekerk drei Ballgewinne, die sie durch schnellen Ballvortrag zu einfachen Toren nutzen. So lagen die Gäste erstmals mit drei Toren (16:19, 36.) in Führung. Die TVK-Jungs kämpften und kamen über 18:21 (40.) und denn 21:21-Ausgleich (43.) zurück ins Spiel. Einfaches Abräumen im Angriff ermöglichten weitere zwei Korschenbroicher Tore und somit die 23:21-Führung (44.). Bis zum Ende bewahrten die C-Jungs des TVK den kühlen Kopf und konnten über 25:22 (47.) und 27:24 (49.) letztlich mit 27:25 gewinnen.

„Ich bin froh, dass wir endlich wieder ein positives Ergebnis mitnehmen können. Wir haben über das ganze Spiel hinweg gut gespielt. Kleine Fehler wurden vom jeweiligen Gegner sofort bestraft, sodass das Spiel wohl in die eine, als auch in die andere Richtung gependelt ist. Aufgrund der zweiten Zweiminutenstrafe für Felix in der ersten Halbzeit mussten wir in der Deckung umstellen, mit dessen Ergebnis in der zweiten Hälfte ich nicht ganz zufrieden bin. Daran müssen wir noch arbeiten. Ansonsten war es ein durchweg faires Spiel, bei dem beide Mannschaften auf Augenhöhe agiert haben. Erfreulicher Weise mit dem besseren Ende für uns. Das tut den Jungs gut“, resümierte Pia Kloeters.

Für den TVK spielten :
Leon, Kevin (n.e.), Ben (n.e.), Linus, Dominik (1), Felix (2), Benjamin (2), Jonas (2), Fabio (3), Florian (8), Aaron (9)