Männliche C1 gewinnt Qualispiel in Biesel

Am vergangene Samstag stand das dritte und zugleich vorletzte Qualispiel an. Um 16 Uhr trat die männliche C1 des TVK gegen die männliche C1 des ATV Biesel an.
Nach einem zwischenzeitlich turbulenten Spiel gewannen die Korschenbroicher mit 26:17 (11:8).

Die Korschenbroicher starteten von Beginn an hoch motiviert und konzentriert. Beim Stand vom 5:1 musste Biesel die erste Auszeit nehmen. Über 7:2 und 8:3 wurde die Führung weiter gehalten. Die Abwehr stand gut und im Angriff wurde der Ball laufen gelassen, sodass sich immer wieder freie Torchancen ergaben. Dann glitt den jungen Schiedsrichtern das Spiel ein wenig aus der Hand. Vieles wurde auf Zuruf der Zuschauer gepfiffen, die Stimmung wurde hitzig und das Spiel nahm eine andere Form an.
Bis zur Pause konnten die TVK-Jungs aber auch in Unterzahl Tore erzielen und zeigten sich nur wenig beeindruckt vom „Drumherum“. Mit einem Spielstand von 11:8 ging man die die Halbzeitpause.

„Wir sind gut ins Spiel gekommen. Die Jungs waren von Beginn an da und haben gezeigt, dass sie das Spiel gewinnen wollen. Dies zwang Biesel dazu früh die erste Auszeit zu nehmen. Leider wurde das Spiel gegen Ende der ersten Halbzeit mehr von reinrufenden (unzufriedenen) Eltern gesteuert, als dass beide Mannschaften ihr Spiel wie gehabt weiter spielen konnten. Sowas darf natürlich nicht sein.
Im weiteren Spielverlauf müssen wir uns noch mehr auf uns fixieren und bis zum Schluss um jeden Ball kämpfen“, schilderte Trainerin Pia Kloeters.

Die zweite Hälfte begannen die Korschenbroicher in Unterzahl und Biesel kam auf 12:10 heran. Drei TVK-Tore in Folge brachte die zweite Auszeit der Bieseler bereits nach 6 gespielten Minuten im zweiten Durchgang. Auch die nächste Unterzahlsituation auf Seiten der Korschenbroicher sorgte nicht im geringsten für einen Einbruch des Spielgeschehens. Die TVKler kombinierten gut und Leon im Tor wuchs von Situation zu Situation über sich hinaus. Das dritte Team-Time-Out beim Stand von 18:12 schaffte eine kurze Verschnaufpause, änderte aber nichts am Spielgeschehen. Die Korschenbroicher Jungs nahmen das Spiel bis zum Schluss ernst, gaben alles und brachten Biesel zum Ende hin sogar zur Ideenlosigkeit.
Letztlich trennten sich beide Mannschaften mit einem deutlichen 26:17-Sieg des TVK.

„Ich bin durchaus zufrieden mit der Leistung meiner Jungs. Nachdem es zum Ende der ersten Hälfte etwas hitzig wurde, gingen die Jungs noch fokussierter in die zweite Hälfte. Da stimmte dann so gut wie alles. Die Abwehr um Leon im Tor stellte Biesel zum Teil vor unlösbare Aufgaben und vorne im Angriff wurde so lange gespielt, bis sich eine klare Torchance ergab. Das Ergebnis geht meiner Meinung nach auch in dieser Höhe in Ordnung“, schilderte die Trainerin nach der Partie, in der erneut alle Spieler zum Einsatz kamen und sich ebenso beinah alle in die Torschützenliste eintragen konnten.

Am kommenden Samstag steht das letzte Qualispiel auf Kreisebene an. Gegner wird die ebenso mit 6:0 Punkten als Tabellenzweiter stehende Mannschaft der Tschft. Lürrip. Anpfiff ist um 16 Uhr in der heimischen Halle.