Ungefährdeter 27:20 Sieg der mB1 gegen den Tabellenfünften der Verbandsliga

Nach beendeter Winterpause trafen am Samstag in der Waldsporthalle die männlichen B1-Mannschaften des TVK und des SV Schermbeck in der Verbandsliga aufeinander.

So wollte sich in diesem Verfolgerduell der TVK durch einen Sieg absetzen und den Anschluss an die Spitzengruppe halten.
Nach dreiwöchiger Trainingspause starteten die Jungs des TVK am zurückliegenden Montag in eine im Ergebnis sehr gute Trainingswoche und legten so den Grundstein zu einem nie gefährdeten Sieg gegen einen Gegner, gegen den man im Qualifikationsturnier noch verloren hatte.
Einem an Körpergröße überlegenen Gegner wollten die Jungs um das Trainergespann Willi/Adi mit schnellem und ideenreichem Spiel, gestützt auf die gute Abwehr mit ihren gut agierenden Torleuten, begegnen. Im Positionsspiel sollten bekannte und neue Spielzüge angewandt werden.
Über schnelle Ballorganisation und Ballvortrag nach Tor oder Fehlwurf des Gegners wollte man per Konzepte „schnelle Mitte“ bzw. „Erste Welle“ „einfache“ Tore machen.
Durch variables Abwehrverhalten beabsichtigte man, den Gegner vor stets neue Aufgaben zu stellen.

„Im Ergebnis haben unsere Jungs alle Vorgaben souverän und sicher umgesetzt und ihre Trainer so vor ernsthaften kardiologische Schäden bewahrt!“, so Willi.
Schnell war man auf 7:2 davongezogen, baute diesen Vorsprung beim Stand von 12:6 auf 6 Tore aus und ging schließlich beim Stand von 13:9 in die Pause.
Auch die 2. Halbzeit gestalteten die Jungs ähnlich sicher und beim Stand von 20:12 war wohl die Spielentscheidung gegen einen sich dennoch nie aufgebenden Gegner gefallen.
„Da wir seit geraumer Zeit in festen Strukturen auf allen Positionen mit „Back-ups“ (hier durchaus als Qualitätsbegriff zu verstehen!) spielen, erhielten diese nun auch zunehmend Spielzeiten, so dass wir den Bedürfnissen aller Spieler gerecht werden konnten!“, so unisono die beiden Trainer.

Dies wird ein Inhalt der kommenden Trainingseinheiten sein, die Mannschaft in der Breite noch homogener aufzustellen. In den nun bis Karneval noch folgenden 5 Spielen in einer intensiven und wichtigen Saisonphase wird der Erfolgsschlüssel in einer in der Kaderbreite gut besetzten Mannschaft zu finden sein. Förderlich wird dabei die Kontinuität in Trainings- und Spielbetriebes sein, in denen es bis Karneval keine Unterbrechungen geben wird.
„Wir denken ergebnisorientiert von Spiel zu Spiel und wollen perspektivisch und mithin entwicklungsorientiert Spieler und Mannschaft fördern und fordern!“, so Willi, der sichtlich zufrieden war ob der guten Leistung „seiner Jungs“.