6 Jugendteams des TVK stellen sich beim Quirinuscup über Pfingsten dem Vergleich mit deutschen und internationalen Spitzenteams

Die Handballjugend von Europa trifft sich seit 34 Jahren über Pfingsten beim Neusser Quirinuscup. Aus der Ukraine, Russland, Frankreich, Polen, Slowenien oder Kroatien und natürlich vielen Vereinen aus Deutschland kommen die Jugendlichen von der E- bis zur A-Jugend jährlich mit etwa 2.500 Sportlern und 160 Teams nach Neuss. Die Spiele werden in den alten Jahrgängen der Saison 2016/17 in 13 Sporthallen in und um Neuss herum ausgetragen.

Der TV Korschenbroich schickt diesmal 6 Jugendmannschaften ins Rennen, die allerdings mit unterschiedlichen Ambitionen teilnehmen.

Die männliche A-Jugend tritt mit dem neuen und damit jüngeren Jahrgang an. „Wir wollen im Turnier am 10. Juni den letzten noch zur vergebenden Platz in der Nordrheinliga ergattern. Dieses Turnier ist ein gutes Vorbereitungsevent, da wir hier auch in Turnierform auf Topteams treffen werden“, sagt Trainer Willi Aretz.

Die Vorrunde tragen die A-Jungs am Samstag ab 15:30 in der Halle Hammfeld (Anton-Kux-Str, 1) aus und treffen auf: HSV Magdeburg, HSG Neuss/Düsseldorf 1, HV Quintus, JSG Oppum, TSV Norf.

Auch die männliche B-Jugend tritt mit dem neuen und damit jüngeren Jahrgang an. „In unserer Vorbereitung auf die Aufstiegsturniere in die Ober- und Verbandsliga Ende Juni passt dieses Turnier optimal“, berichtet Trainer Jens Opitz.

Die Vorrunde tragen die B-Jungs am Freitagabend und Samstagabend in der Halle Hulda-Pankok-Gesamtschule (Brinckmannstr. 16) in Düsseldorf aus und treffen auf: HSG Neuss/Düsseldorf 2, Honved Budapest, DJK Ewaldi Aplerbeck, Handbal Houten.

Eine andere Zielsetzung hat sich die männliche D1 auf die Fahne geschrieben, die Ende März souverän ohne Verlustpunkt Meister im Handballkreis Mönchengladbach geworden sind. „Erfolge im Kreis sind die eine Sache. Zu sehen, wo man im Vergleich mit anderen gleichaltrigen nationalen und internationalen Jugendteams wirklich spielerisch steht, ist natürlich sehr spannend“, schildert Trainerin Pia Kloeters die Gründe für die Teilnahme.

Die Vorrunde tragen die D1-Jungs am Freitagabend und am Samstagnachmittag in der Halle Beethovenstr. in Dormagen aus und treffen auf: TSV Bayer Dormagen 2, Dukla Prag, HTV Sundwig-Westig, Handbalschool Brabant 2.

Ähnlich sieht es bei der weiblichen C-Jugend aus, die in der abgelaufen Saison in der Oberliga gespielt hat und auch mit dem alten Jahrgang antritt. „Wir sehen dieses Turnier als verlängerten Saisonabschluss an und freuen uns nochmals in alter Besetzung zu spielen.“ sagt Trainer Daniel Bergfeld.

Die Vorrunde tragen die C-Mädels am Freitagabend und am Samstagvormittag im Gymnasium Marienberg (Rheinstr.) in Neuss aus und treffen auf: Lublin, Bezirksauswahl Kassel-Waldeck, Bevo HC, HSV Magdeburg.

Die E1-Jungs tragen am Freitagabend und am Samstagvormittag ihre Vorrunde im Gymnasium Rückertstr. (Rückertstr,)  in Düsseldorf aus und treffen auf: HSG Neuss/Düsseldorf 2, TuS Opladen, HSV Solingen-Gräfrath, EHV Eindhoven 1, TV Erkelenz.

Die E2-Jungs tragen am Freitagabend und am Samstagvormittag ihre Vorrunde in Neuss-Weckhoven (Am Kirschbäumchen) aus und treffen auf: HSG Neuss/Düsseldorf 1, JSG DJK TURA 05 RWO TV, SG Schalksmühle-Halver, SG Langenfeld, Kozala Rijeka.