JSG verabschiedet sich mit einem Torfestival und als Tabellenführer in die Winterpause

Mit einem wahren Torfestival, bei dem sich alle Feldspielerinnen in die Torschützenliste eintragen konnten, verabschiedete sich die JSG TVK/ART einen Tag vor dem vierten Advent in die Winterpause. Das Team von Robert Russek kam zu einem souveränen 45:25 (20:10)-Erfolg beim MTV Rheinwacht Dinslaken. Durch den elften Saisonsieg verteidigte die Jugendspielgemeinschaft des TV Korschenbroich und des ART Düsseldorf ihre Tabellenführung. Auf die Rückrunde wird sich die Mannschaft um Spielführerin Julia Russek unter anderem beim Sauerlandcup (07. und 08. Januar 2017) vorbereiten. Das erste Rückrundenspiel bestreitet man am 15. Januar beim Turnerbund Oberhausen.

Beim letzten Spiel in Dinslaken musste Robert Russek auf Azra Kartal, Lara Alt und Laura Wolf verzichten. Dennoch gelang den Mädels der JSG ein Start nach Maß, man ging bereits nach wenigen Minuten mit 4:1 in Führung. Tor um Tor konnte man sich weiter absetzen. So hieß es bereits Mitte der ersten Hälfte 13:4 für die Mannschaft von Robert Russek. Einen wunderschönen Treffer aus dem linken Rückraum konnte Sarah Richter erzielen. Bis zur Halbzeitpause konnte sich die JSG eine 20:10-Führung herausspielen. Auch im zweiten Durchgang war der Torhunger der Mannschaft von Robert Russek nicht zu stoppen. Am Ende kam man zu einem hochverdienten 45:25-Erfolg in Dinslaken. Die Mädels der JSG feierten den höchsten Sieg in der Saison 2016/2017.

„Wir haben heute einfach von Anfang an die Initiative im Spiel übernommen und haben den Vorsprung kontinuierlich ausgebaut. Alle Feldspielerinnen haben sich in die Torschützenliste eintragen können und haben heute gleiche Spielanteile bekommen“, berichtet Robert Russek. „Das war heute ein guter Jahresabschluss und das Ende einer tollen Hinrunde. Nun geht es erst einmal in die Weihnachtspause. Und im Januar geht es dann nach kurzer Vorbereitung wieder los.“

Aufstellung und Torschützen der JSG TVK/ART im Spiel beim MTV Rheinwacht Dinslaken:
Katja Grewe, Enya Fritz – Annika Rommel (2), Sarah Richter (1), Anja Tieben (4), Kim Büschgens (1), Lena Schleupen (8), Jasmin Lüdtke (8), Martyna Lipiejko (1), Julia Russek (1), Sina Söntgen (1), Isabel Kaphahn (6), Sina Meyer (9)