Ohne ehrenamtliche Helfer geht wenig – Kassenwart Egon Schmitz

 

Nur mit ganz vielen ehrenamtlichen Helfern kann ein Amateurverein seinen Spielbetrieb aufrechterhalten und seine Vereinsaktivitäten durchführen. Dies ist auch in der Handballabteilung des TV Korschenbroich, der mit seinen 20 Mannschaften zu den größten Vereinen in der Region zählt, nicht anders. Einer dieser ehrenamtlichen Helfer ist Egon Schmitz, der vor viereinhalb Jahren die Tätigkeit des Kassenwartes beim TVK übernommen hat und seit 4 Jahren Mitglied im Vorstand der Handballabteilung ist.

„Beim TVK bin ich schon seit über 10 Jahren in der Basketballgruppe der Breitensportabteilung aktiv. Zum Handball bin ich über meine Kinder gekommen“, erzählt Egon Schmitz. „Gespielt habe ich selber aber nie“, berichtet die 53-Jährige weiter.

„Die Aufgaben eines Kassenwartes umfassen nicht nur die Abwicklung  des Zahlungsverkehrs. Ich bin auch für Aufstellung des Budgets zwecks Planung der Saison verantwortlich und für die Sicherstellung eines ausgeglichene Etats zuständig“, beschreibt Schmitz seine Tätigkeit.

Zu seinen zukünftigen Plänen als Kassenwart befragt, äußert sich Schmitz: „Ich möchte auch weiterhin sicher stellen, dass der Spielbetrieb der Amateurmannschaften aus finanzieller Sicht ungefährdet stattfinden kann und die leistungsorientierte Entwicklung der Handballabteilung durch einen soliden Etat gefestigt ist. Insofern begleite ich auch das Projekt 2020 administrativ.“

Abteilungsleiter Walter Hintzen hält ganz viel von seiner Person und seinem finanziellem Sachverstand: „Die Abstimmung mit dem Vereinsvorstand hinsichtlich der zur Verfügung stehenden Geldmittel für die Handballabteilung läuft nicht nur auf Grund seiner unkonventionellen Art hervorragend. Das wir Egon vor 4 Jahren für diese Tätigkeit gewinnen konnten, war für uns ein absoluter Glücksgriff. So wie er den in den vergangenen Jahren erheblich gestiegenen Handballetat im Griff hat, ist für uns im wahrsten Sinne des Wortes Geld wert.“