Ohne ehrenamtliche Helfer geht wenig – Mädchenwartin Claudia Koch

Nur mit ganz vielen ehrenamtlichen Helfern kann ein Amateurverein seinen Spielbetrieb aufrechterhalten und seine Vereinsaktivitäten durchführen. Dies ist auch in der Handballabteilung des TV Korschenbroich, der mit seinen 20 Mannschaften zu den größten Vereinen in der Region zählt, nicht anders. Einer dieser ehrenamtlichen Helfer ist Claudia Koch, die vor viereinhalb Jahren die Tätigkeit des Mädchenwartes beim TVK übernommen hat und seit 4 Jahren Mitglied im Vorstand der Handballabteilung ist.

„Ich habe selber in der Jugend und anschließend im Seniorenbereich 12 Jahre lang beim TVK Handball gespielt“, erzählt Claudia Koch . „Vor 7 Jahren bin ich als Trainerin für den jüngeren Jugendbereich dann wieder beim TVK eingestiegen“, berichtet die 51-Jährige weiter.

„Die Aufgaben eines Mädchenwartes umfassen nicht nur die zeitaufwendige Organisation des reinen Spielbetriebes der Mädchenteams. Ich helfe natürlich auch bei Veranstaltungen wie Handballcamps, Turniere und Vereinsfahrten mit“, beschreibt Koch ihre Tätigkeit. „Da diese Aufgaben extrem zugenommen haben, werde ich als Trainerin zum Saisonende aufhören und in diesem Bereich nur noch aushelfen. Fokussieren werde ich mich darauf – zusammen mit dem gesamten Vorstand – den Jugendbereich noch weiter nach vorne zu bringen. Das heißt den leistungsorientierten Nachwuchshandball weiter auszubauen, aber auch Handball als reine Spaß-Sportart beim TVK anzubieten“, schildert Claudia Koch ihre weitere Planungen.

Abteilungsleiter Walter Hintzen sieht in ihr eine große Stütze der Handballabteilung. „Claudia organisiert den Mädchenbereich hervorragend, ist immer für die Handballkids, deren Eltern und die Trainer ansprechbar und packt selber sofort an, wenn Hilfe gebraucht wird“.