Auftakt nach Maß: JSG TVK/ART gewinnt bei der SG Überruhr

35Der JSG TVK/ART ist ein Auftakt nach Maß in die Spielzeit 2015/2016 gelungen: Die Mannschaft von Robert Russek gewann das Gastspiel bei der SG Überruhr mit 21:18 (12:10) und nahm so die ersten beiden Zähler mit aus der Sporthalle Klapperstraße. Mit jeweils fünf Treffern avancierten Lena Schleupen und Spielführerin Julia Russek zu den erfolgreichsten Torschützen im Team der JSG TVK/ART.

Robert Russek musste im ersten Meisterschaftsspiel der Saison 2015/2016 auf Ronja Brückner verzichten. Patricia Swientek saß zwar auf der Bank, ein Einsatz war aufgrund ihrer Verletzung noch nicht möglich. Dennoch war das Ziel klar: Beide Punkte wollte die Mannschaft aus Korschenbroich und Düsseldorf mit nach Hause nehmen.

Tolle Atmosphäre herrschte am Sonntagnachmittag in der Sporthalle Klapperstraße in Essen-Überruhr. Der JSG gelang ein guter Start in die erste Partie, zog von 1:0 über 3:1 bis auf 6:3 (6. Minute) davon. In Katja Grewe hatte die Mannschaft von Robert Russek einen guten Rückhalt. Doch nun wollte im Angriff nichts mehr gelingen. Fünfzehn lange Minuten blieben die Gäste ohne eigenen Treffer. Doch auch der SGÜ gelang nicht viel. Auf beiden Seiten wurden beste Chancen ausgelassen. Dennoch gelang es den Gastgeberinnen zum 6:6 (19. Minute) auszugleichen. Die Gäste konnten sich erneut mit 9:7 absetzen und ging letztlich mit einer verdienten 12:10-Führung in die Halbzeitpause.

Im zweiten Durchgang konnte das Team von Meike Kern zum 12:12 ausgleichen und erzielte in der 37. Minute sogar die erste Führung (14:13) per Siebenmeter. Sandra Heck, die in der zweiten Halbzeit im Tor stand, konnte nun gute Chancen der Gastgeberinnen mit Glanzparaden vereiteln. Julia Russek, Annika Rommel, Azra Kartal und Lara Alt gelangen in der Folge vier Treffer in Folge die JSG führte mit 17:14. Als Lara Alt und Lena Schleupen den Vorsprung in der 51. Minute auf 19:15 ausbauten, war die Vorentscheidung in einem typischen Auftaktspiel gefallen.

Alle Versuche von Meike Kern, das Spiel noch zu drehen, brachten nichts mehr ein. Am Ende kam die JSG zu einem 21:18-Erfolg bei der SG Überruhr. Der Jubel über den ersten Saisonerfolg war riesig, die Spielerinnen der JSG lagen sich in den Armen und freuten sich. In Überruhr war natürlich zum ersten Mal das neue Maskottchen der JSG mit von der Partie: Der Pinguin Carla, den Carla Herrmann der Mannschaft zum Abschied beim Teambuildingevent am Unterbacher See geschenkt hatte. Die Linkshänderin absolviert ein Aupair-Jahr in Paris.

„Mit Mühe haben wir heute die beiden Punkte eingefahren. Das Spiel war von beiden Seiten sehr zerfahren. Wir konnten unsere guten Leistungen aus der Vorbereitung nicht abrufen. Im Spielaufbau waren wir sehr unkonzentriert, hatten viele Ballverluste. Die Nervosität konnte man heute allen Spielerinnen anmerken“, sagte Robert Russek. „Positiv war sicherlich die Leistungen von Katja Grewe und Sandra Heck im Tor, sie waren ein starker Rückhalt in Halbzeit eins und zwei. Auch Lara Alt konnte heute bei ihrem Debüt positiv überraschen. Letztlich haben die Mädels bis zum Schluss gekämpft und beide Punkte eingefahren. Glückwunsch an meine Mannschaft.“

Am kommenden Sonntag empfängt die JSG TVK/ART den HSV Wuppertal. Das erste Heimspiel der JSG findet um 12.45 Uhr in der Sporthalle an der Rückertstraße in Düsseldorf-Rath statt. „Wir hoffen, dass wir dieses Spiel vor vielen Zuschauer bestreiten können“, sagt Robert Russek.

Aufstellung und Torschützen der JSG TVK/ART im Spiel bei der SG Überruhr:
Katja Grewe, Sandra Heck – Laura Wolf (2), Lara Alt (2), Annika Rommel (1), Sarah Richter (1), Azra Kartal (3), Kim Büschgens, Lena Schleupen (5/1), Patricia Swientek, Martyna Lipiejko (2), Julia Russek (5/3), Sina Meyer