Erfreuliche Konstanz: Patenschaften haben Bestand

Ein wichtiger Baustein im TVK-Jugendkonzept sind die Patenschaften, die die Spieler der 1. Herren bei Jugendmannschaften übernehmen. Bereits im dritten Jahr in Folge können sich die Nachwuchshandballer des TVK über regelmäßige Besuche ihrer Idole freuen.

Den Anfang in dieser Saison machte Paul Keutmann, der bereits eine spezifische Einheit für die talentierten Nachwuchstorhüter geleitet hat. Die Keeper der überregional spielenden Mannschaften konnten sich über Tipps und Tricks des TVK-Torhüters freuen. Eine tolle Ergänzung zum wöchentlich stattfinden Torhüter-Training beim ehemaligen Bundesliga-Torwart Marcel Leclaire.

Nun folgte der Besuch von Michel Mantsch bei seinen Patenmannschaften weibliche D 1 und 2.
pate_michel_2015
D1- Coach Carsten Hirschfelder, selbst ehemaliger Spieler in der Ersten und jetzt erfolgreicher Nachwuchscoach beim TVK, freute sich über den prominenten Trainingsgast: „Die Mädels waren begeistert von Michels Besuch. Er hat das toll gemacht und sicher auch für einen Schuss Extra-Motivation gesorgt.“

Gerrit Stassen übernahm für den beruflich verhinderten Trainer Ben Bones gar eine gesamte Einheit bei der männlichen D 2. Gemeinsam mit Co-Trainer Anton Mettler, aktiver Spieler in der B-Jugend Oberliga des TVK, leitete er ein abwechslungsreiches Training. „Die Resonanz bei der Jungs war sehr gut. Gerrit hatte tolle Übungen in seinem Repertoire und den richtigen Ton bei meiner Mannschaft getroffen“, so Ben Bones.

pate_gerrit_2015
Diese Beispiele zeigen, dass es dem TVK gelingt, Inhalte des „Projekt 2020“ nachhaltig zu gestalten und das Zusammenwachsen innerhalb des Vereines weiter zu verbessern.

Weitere Besuche der übrigen Paten folgen in Kürze – die Kids können es kaum erwarten!