Fitnesstest der Nachwuchshandballer des Club 2020

 

DSC00323 DSC00328 DSC00337

Die Mitglieder des Club 2020 unterzogen sich unter der Leitung von Jugendkoordinator Mathias Deppisch und Assistentin Luca Trueson einem Fitnesstest bestehend aus Sprungkraft, Sprintvermögen, Wurfkraft und Ausdauer.

 DSC00316 Michael Herfurtner im Gespräch

Begleitet wurde dieser Test von der Praxis „Mechelinck & Herfurtner“. „An Hand der heutigen individuellen Gespräche und den anschließenden Beobachtungen werden präventive Elemente in die schriftlich verfassten Trainingsempfehlungen der Spieler einfließen“, so Michael Herfurtner, der als langjähriger Physiotherapeut der 1. Herren über eine ausgezeichnete und handballspezifische Expertise verfügt.

„Der „Club 2020“ bietet unseren besonders talentierten und motivierten Nachwuchskräften eine individuelle Förderung“, berichtet Mathias Deppisch, Spieler der 1. Herren-Mannschaft und Jugendkoordinator des TV Korschenbroich. „Im Fokus stehen dabei zusätzlich Trainingseinheiten, die in enger Abstimmung mit den Mannschaftstrainern stattfinden und die Spieler optimal entwickeln werden. Abgerundet wird die Förderung durch schulische Unterstützung, Dauerkarten für die Drittliga-Handballer des TVK sowie gemeinsame Freizeitaktivitäten, um die Integration innerhalb des Vereins zu fördern.

DSC00347Die Club 2020 Mitglieder mit ihren neuen Dauerkarten und das Betreuerteam

Nach Abschluss des Fitnesstestes erhielten die aktuellen 7 Mitglieder des im Mai 2015 gegründeten Club2020 Luca Koll, Kim Schlemmer, Yannick Blass und Valentin Bones (alle C-Jugend) sowie Lukas Menze, Max Beyer und Moritz Schirmer (alle B-Jugend) ihre Dauerkarte für die Spiele der 1. Herrenmannschaft des TVK überreicht. Ein deutliches Indiz dafür, dass der TVK sein langfristiges Ziel, eigene Spieler für den leistungsorientierten Seniorenbereich ausbilden zu wollen, ernst nimmt. „Die Unterstützung seitens der Geschäftsführung der 1. Herren ist auf jeden Fall da“, so Deppisch.

DSC00339Simon Scheidt beim Shuttle-Run-Test

Formlose Bewerbungen für den Club 2020 von internen als auch externen Spielern werden übrigens das ganze Jahr über angenommen. Bestes Beispiel ist Simon Scheidt. „Simon ist kurzfristig zu uns gestoßen. Er ist beim Osterather TV sehr gut ausgebildet worden. Nun möchte er bei uns den nächsten Schritt machen. Sein Verein hat sich sehr kooperativ gezeigt und die guten Entwicklungschancen bei uns für Simon erkannt“, berichtet Mathias Deppisch. Nachdem sich Simon Scheidt der C-Jugend angeschlossen hatte, stand er unter Beobachtung und durfte als Gast die Tests der Club2020-Mitglieder mitmachen. Nach kurzer Beratung steht fest: Simon Scheidt ist das neuste Mitglied im Club 2020. Ab 2016 werden Jungen des Jahrgangs 2003 zugelassen.