JSG TVK/ART gastiert am Sonntagnachmittag beim HSV Solingen-Gräfrath

18Die weibliche A-Jugend der JSG TVK/ART gastiert eine Woche nach der 24:26-Niederlage gegen das Topteam vom HSV Wuppertal beim HSV Solingen-Gräfrath. Die Partie wird um 15.30 Uhr in der Sporthalle Kannenhof angepfiffen. JSG-Coach Robert Russek muss weiterhin auf die verletzten Patricia Swientek und Azra Kartal verzichten.

„Wir werden am Sonntag in Solingen versuchen die Leistung aus dem Spiel gegen den HSV Wuppertal abzurufen“, sagt Robert Russek. „Natürlich wollen wir uns auch weiter verbessern. Vor allem im Angriff müssen wir uns bessere Lösungen erarbeiten. Gerade in der Offensive müssen wir uns steigern, wenn wir beide Punkte aus Solingen entführen wollen.“

Der HSV Solingen-Gräfrath gehört neben dem VT Kempen und dem SV Straelen zu den drei Mannschaften in der Oberliga, die bislang noch keine Punkte auf ihrem Konto verbuchen konnten. Zum Auftakt verlor das von Dr. Volker Arendt betreute Team gegen den TV Borken mit 20:24. Beim TV Haan verloren die Solingerinnen am vergangenen Sonntag mit 17:22.

„Ich erwarte ein enges Spiel, in dem am Ende Kleinigkeiten über den Ausgang entscheiden werden“, sagt Robert Russek.