Jugendhandballberichterstattung in der RP vom 22.09.2015

Jugend-Handball. Die A-Jugendhandballer des ATV Biesel mussten den Kontakt zu den Spitzenplätzen in der Oberliga abreißen lassen. Beim JHC Wermelskirchen unterlag die Mannschaft von Felix Linden ganz knapp 35:36 (18:18) und sortiert sich nun als Fünfter in der Tabelle ein. „Nuancen entscheiden, und daran müssen wir arbeiten. Wir müssen vor allem die Abwehr stabilisieren“, meinte der enttäuschte Coach. Nach gutem Beginn geriet sein überwiegend jahrgangsjüngeres Team mit vier Toren ins Hintertreffen, kämpfte sich wieder auf ein Unentschieden heran und vergab in den letzten Minuten drei Möglichkeiten, einen oder gar beide Punkte mitzunehmen.

Die männliche B-Jugend des TV Korschenbroich gewann auch ihr zweites Heimspiel in der Oberliga. Das Team von Wilfried Aretz siegte 35:31 (19:14) gegen die SG Überruhr. Nach gutem Beginn sah es bis zum 21:15 nach einem einfachen Erfolg aus. Doch während die Tormaschine im Angriff weiter gut lief, fehlte der Abwehr nun die nötige Aggressivität und Schnelligkeit. In der 40. Minute gelang dem Gegner mit 27:27 sogar kurzzeitig der Ausgleich. Den Schlusspunkt setzte jedoch Oliver Broichgans mit einem Siebenmetertor zum 35:31-Endstand. „Die Jungs haben sich gegenüber der vorherigen Saison, in der man solche Spiele verloren hätte, mental deutlich verbessert“, so Aretz.

Der ATV Biesel war gegen den TV Aldekerk chancenlos und verlor 21:37.

Die C-Mädchen des ATV warten in der Oberliga auf den ersten Sieg. Beim TV Haan gab es mit 15:31 die dritte Niederlage.

In der Verbandsliga verloren die C-Mädchen des TV Korschenbroich in einem spannenden Spiel 18:19 (8:19) gegen den Wald-Merscheider TV aus Solingen. Einen möglichen Erfolg gaben die Mädchen in Schwächeperioden jeweils zu Beginn der beiden Halbzeiten aus der Hand. „Das war eine Partie auf Augenhöhe, die wir mit etwas mehr Schussglück auch für uns hätte entscheiden können“, sagt Trainer Volker Vieten.

Quelle: wiwo; Rheinische Post vom 22.09.2015