mA1 – „Zäher“ 25:22 (11:8) Auswärtssieg in Langenfeld


Im ersten Spiel, nach 3 handballfreien Ferienwochen – gleichzeitig auch Start der Rückrunde, schien für unsere mA1 nach den ersten 15 Minuten bereits alles entschieden. Über ein 4:0 zu einem 8:2 konnte unser Team sich schnell absetzten und das trotz zwei verworfener 7m.

Bereits zu diesem Zeitpunkt hatten wir aber auch schon einige, weitere Torchancen leichtfertig vergeben und dies wurde ab Mitte der ersten Halbzeit mehr und mehr zum Problem. Langenfeld kam in Angriff und Abwehr besser ins Spiel und konnte folgerichtig bis zur Halbzeitpause auf 11:8 verkürzen.
Leider wurden die Jungs von Trainerin Birgit Rahmacher auch in der zweiten Halbzeit in Passspiel und Torwurf nicht stabiler, zum Glück sah das auf Seiten des Gegners aber genau so aus. Der Vorsprung des TVK pendelte daher immer zwischen 3 und 6 Toren und mündete in einem glanzlosen Arbeitssieg von 25:22.

„Außer einer guten Abwehrleistung in den ersten 15 Minuten“, so Rahmacher, „haben fast alle Spieler deutlich unter ihren Möglichkeiten gespielt“.

In den nächsten 14 Tage stehen die schweren Spiele gegen Lobberich (Tabellenplatz 2) und Hiesfeld (Tabellenplatz 4) an. „Wenn die Mannschaft keine hundertprozentige Leistungssteigerung zeigt, werden wir deutliche Niederlagen einfahren“ warnt die Trainerin abschließend.