männl. D2 gelingt Überraschung

Am heutigen Sonntag startete endlich die langersehnte Saison in der Kreisliga. Im ersten Spiel als D-Jugend trafen unsere Jungs der D2 im vereinsinternen Duell auf die D1. Da man sich eine der zwei Trainingseinheiten mit der D1 die Halle teilt, sind unseren Jungs natürlich die Spieler bestens vertraut. Auch der Trainer kennt die D1 natürlich sehr gut, da er diese Mannschaft letzte Saison trainiert hatte. Somit war natürlich klar, dass die D1 als Favorit in die Begegnung ging. Der Sprung von der E zur Spielweise der D ist relativ groß und bei unserer Mannschaft noch einige Trainingseinheiten bedarf.

Dennoch haben unsere Spieler das Erlernte im Training schon sehr gut umgesetzt. Die Abwehr war nicht mehr hundertprozentig mannbezogen, sondern durchaus auch schon als Zonendeckung zu erkennen. Auch wurde sich in der Abwehr sich gegenseitig unterstützt. Mit einem sehr gut aufgelegten Torhüter dahinter sollten dem Gegener in den eigenen Vereinsfarben kaum Tore gelingen. Unser Angriff hat vorne geduldig gespielt. Es wurde versucht diszipliniert die Positionen zu halten und somit das Spiel „breit“ zu machen. Aktionen, in denen fast alle Spieler wild an den Kreis liefen, blieben aus. Es wurde auch schon mit Druck auf die Deckung ausgeübt, bevor man zum Nebenmann weiter spielte. Das sah teilweise schon nach gutem Handball aus. Der Lohn dieses Spieles war eine ständige Führung unserer D2. Dennoch konnten die Jahrgangsälteren bis zum Pausenpfiff auf 9:9 ausgleichen.

Mit dieser ersten Halbzeit hat die Mannschaft eigentlich schon gewonnen, egal wie die letzten 20 Minuten verlaufen würden. Die letzten 20 Minuten begannen mit dem Trend aus dem Ende der ersten Halbzeit. Die D1 führte ihre Angriffe konsequenter vor und nutzte die Lücken zu einfachen Toren. Wir waren in der Abwehr leider noch nicht wasch. Eventuell hatten einige Spieler das Spiel vielleicht auch schon im Kopf gewonnen. Soetwas wird natürlich bestraft. Die D1 führte schnell mit 14:11. Nun rechnete wohl jeder damit, dass das Spiel gelaufen sei und die D1 mit einem deutlichen Sieg von der Platte geht. Weit gefehlt. Unsere Jungs haben sich zurückgekämpft. Die Deckung wurde wieder aggressiver. Die Torchancen wurden vorne genutzt und so glich man 5 Minuten vor Schluss zum 15:15 aus. Sensationell gingen wir dann sogar noch kurz vor Abpfiff mit 16:15 in Führung. Die D1 wurde nun doch sehr nervös und verlor sehr häufig im Angriff die Bälle durch technische Fehler. Auch eine sehr offensive werdende Deckung der D1 ließ unsere Jungs nicht nervös werden. Clever hielt man den Ball in den eigenen Reihen und konnte sogar noch ein Tor zum Enstand von 17:15 erzielen.

Obwohl wir eine hervorragende Torhüterleistung gesehen haben und den besten Feldspieler des Spieles in unseren Reihen hatten (er hat alleine 11 Tore erzielt), war es doch eine geschlossene Mannschaftsleistung, die zu dieser Überraschung gesorgt hat.

Wenn wir weiter konzentriert und vor allen Dingen mit Spass weiter trainieren, darf man sicherlich noch weitere Überraschungen erwarten. Dennoch sollten wir die Erwartung nicht zu hoch schrauben. Dies ist nur eine kleine Momentaufnahme. Es wird andere Spiele geben.

Ben Bones