Männliche C2 entscheidet Nachbarschaftsduell mit 22:20 für sich

Das erste Spiel der Rückrunde bestritt die C2 am Samstag gegen die C1 der HG Kaarst/Büttgen.

Hatte man das Hinspiel noch mit vier Toren verloren geben müssen, hatten sich die Jungs von Trainer Marcel Antwerpes vorgenommen, diesmal die zwei Punkte im Hallensportzentrum zu behalten. Dieser Plan ging auf. Das 0:1 der Gäste aus Kaarst sollte der einzige Rückstand für den TVK bleiben. Durch eine konzentrierte Leistung im Angriff gelang es unserer Mannschaft, die Kaarster auf Distanz zu halten. Tom tankte sich ein ums andere Mal durch die Abwehr, Elias am Kreis konnte sich mehrmals in Szene setzen und auch Oskar und Kai auf Halblinks sowie Nathan auf Rechtsaußen konnten sich wiederholt in die Torschützenliste eintragen. Beim Stand von 16:9 wurden die Seiten gewechselt.
Kurz nach Wiederanpfiff bauten unsere Jungs den Vorsprung auf acht Zähler aus. Dann passierte das, was auch in der Vorwoche schon zu sehen war: das Spiel wurde hektisch und unkonzentriert. Durch unnötige Fehler brachte man den Gegner zurück ins Spiel. Trotz konstant guter Torhüterleistung von Sebastian und Jan B. schmolz der Vorsprung dahin, bis dieser in der 47. Minute nur noch zwei Tore betrug. Die Eltern feuerten nun lautstark an, beide Trainer nahmen in kurzer Folge ihre letzten Auszeiten.

In der Folge ließen unsere Jungs kein Tor mehr zu und retteten die knappe Führung ins Ziel. Der Rest war Jubel.

„Wir haben als Mannschaft eine sehr gute Leistung gezeigt!“ stellte der sichtlich zufriedene Trainer Marcel Antwerpes nach dem Spiel fest. „Ich bin stolz auf die Jungs, die das zum Ende hin hitzige Spiel für sich entscheiden konnten.“