mD2 gegen Borussia Mönchengladbach

Das Hinspiel gegen die Borussen aus Mönchengladbach hatten wir mit 13:10 verloren. Damals hatten wir uns durch eine schlechte Abwehr und Chancenverwertung selbst geschlagen. Das wollten wir auf keinen Fall wiederholen. So gingen die Jungs konzentriert ins Spiel.

Der Begin der ersten Halbzeit gestaltete sich sehr ausgeglichen. Die Jahrgangsälteren aus Gladbach legten immer ein Tor vor, welches wir aber im Gegenzug immer ausgleichen konnten. Erst nach ca. 10 Minuten setzten wir uns mit einigen sehr guten Angriffsaktionen auf 9:5 ab. Leider konnten wir diesen Vorsprung nicht in die Pause retten, da nun im Angriff einige unnötige Bälle verloren wurden. So ging es mit einem Unentschieden von 10:10 in die Pause.

Die zweite Halbzeit begann wie die Erste. Mönchengladbach legte ein Tor vor, wir glichen aus. Beim Stande von 14:14 gab es einen großen Bruch in unserem Spiel, der nicht mehr „gekittet“ werden konnte. Statisch im Angriff fanden unserer Spieler keinen Weg durch die gegnerische Abwehr. Hat man in der ersten Halbzeit noch die Einläufer und den Kreis gesehen, war man nun auf diesem Auge blind. Gegen körperlich stärkere Gegner ist ein Durchkommen in einer 1:1 Situation schwer. Zumal diese praktisch aus dem Stand erfolgte. So setzten sich die Borussen Tor um Tor ab und gewannen verdient mit 20:15.

Wirft man in einer Halbzeit nur 5 Tore, gewinnt man schwerlich ein Spiel. Fehlen einige Schlüsselspieler, fehlen einem Alternativen im Angriff. Dennoch können wir mit dem Spiel sehr zufrieden sein. Wir haben sehr schöne Tor und gute Aktionen von Spielern gesehen, die sonst nicht so auffällig sind. Das ist eine gute Entwicklung. Wir werden diesen Weg weitergehen und die letzten beiden Spiele der Saison erfolgreich (dafür muss man nicht gewinnen) gestalten.