Unternehmen Doppelaufstieg der A-Mädels und A-Jungs am Sonntag

Nach den bisher bereits feststehenden Aufstiegen der C1-Jungs in die Oberliga, der C2-Jungs in die Verbandsliga, den B-Jungs in die Oberliga und die Chance der B-Mädels in einem Entscheidungsturnier doch noch den Aufstieg klar zu machen, wollen auch die A-Mädchen und die A-Jungs des TVK nach ihrer erfolgreich gespielten Qualifikationsrunde auf Kreiseben auf den am Wochenende ausgetragenen Qualifikationsturnieren auf HVN Ebene überzeugen.

Am Sonntag, den 24. Juni  müssen die A-Jungs von Trainerteam Michael Block/Adi Stefan ab 12.00 Uhr in Wuppertal ihr überregionales Können unter Beweis stellen. Nach Abschluss der Turnierspiele gegen den Vohwinkeler STV, den HC TV Rhede und den TV Angermund muss Platz 1 herausspringen, um sich direkt für die Oberliga zu qualifizieren. Als Zweiter bekommt man eine zusätzliche  Gelegenheit in einem Entscheidungsturnier am 30. Juni/1. Juli um weitere Aufstiegsplätze mitzuspielen. Der Dritt- und Viertplatzierte muss zurück in den Kreis, da es bei der männlichen A-Jugend keine Verbandsliga gibt.

Trainer Block geht mit gemischten Gefühlen an das Unternehmen Aufstieg heran: „Die Vorbereitungsspiele waren eher durchwachsen. Es wird schwer, aber nicht unmöglich den Aufstieg zu schaffen. Die Tagesform wird eine entscheidende Rolle spielen.“

Am gleichen Tag, allerdings bereits ab 11:00 Uhr, kämpfen die A-Mädels von Trainer Daniel Bergfeld in Düsseldorf gegen Fortuna Düsseldorf, Spr. Hamborn 07 und VT Kempen um den Aufstieg in die Oberliga. Der Erst- und Zweitplatzierte qualifiziert sich für die Oberliga. Der Dritt- und Viertplatzierte muss zurück in den Kreis, da es bei der weiblichen A-Jugend keine Verbandsliga gibt.

„Wir haben eine ganz schwere Gruppe erwischt. Trotzdem werden wir alles versuchen den Aufstieg zu schaffen“, sagt Bergfeld.