Weibliche C1 mit Licht und Schatten gegen den Tabellenführer der Verbandsliga

Am Sonntagmittag hatten wir den Tabellenführer aus Solingen-Gräfrath zu Gast in der Waldsporthalle. Nach einer tollen ersten Halbzeit und einem Stand von 12:12 zum Seitenwechsel haben wir das Spiel nach schlechten zweiten 25 Minuten verdient, aber zu hoch, mit 17:26 verloren.

Gegen die hoch verteidigenden Gegner fanden wir zunächst nicht ins Spiel und lagen durch unnötige Ballverluste schnell mit 0:5 hinten. Nach der Auszeit standen wir dann hinten solider, waren agressiver und kamen durch ein funktionierendes Kleingruppenspiel zu leichten Toren. Der Ausgleich kurz vor der Halbzeit war der Lohn.

In Durchgang zwei war es dann so, als hätten wir diesen Gegner nicht bereits 25 Minuten bespielt. Ohne Bewegung vorne im Angriff und mit vielen individuellen Fehlern in der Deckung konnten die Mädchen aus Solingen Tor um Tor davonziehen, auch, weil wir vorne zahlreiche freie Würfe nicht verwandeln konnten. Sicherlich auch ein Zeichen dafür, dass vielen die Puste ausgegangen ist.

„Gegen einen uns im athletischen Bereich eindeutig überlegenen Gegner haben wir nur als Kollektiv eine Chance. Das haben wir in der ersten Hälfte überragend gemacht. Leider hat dann im zweiten Durchgang gar nichts mehr gepasst“, so das Fazit von Trainer Volker Vieten.