Willkommen beim TV Korschenbroich!

Viele setzen den Turnverein Korschenbroich – kurz TVK – mit Handball gleich; dabei haben wir vier Abteilungen, und jede davon ist einen näheren Blick wert. Hier auf der Startseite sind stets die neuesten Beiträge aus unseren Abteilungen zu finden, jeweils eine pro Abteilung. Alle Neuigkeiten stehen im News Bereich jeder Abteilung.

Breitensport


Als sich die Bühne langsam mit Bademänteln und Duschhäubchen füllt, ahnt noch niemand im Publikum welches bekannte Gesicht gleich ins Scheinwerferlicht treten wird. Aber sobald die schwarze Kapuze nach hinten fällt, wird es allen klar. Der Bürgermeister höchstpersönlich nimmt dort ein Bad mitten unter den jecken Damen des TvK Breitensport. Als die Idee aufkam, den ersten Show-Act mit Didi Hallervordens Parodie zu füllen, war zunächst nicht klar, wer in die Wanne steigen sollte. Auch wenn es sich einige insgeheim gewünscht haben, hatte niemand mit Melanie Ventens Reaktion gerechnet. Sie musste weder überredet, noch gefragt werden, sie war sofort von der Idee überzeugt und sagte gleich für sich und ihren Mann zu.

Auch dieses Jahr hatten sich 23 Karnevalisten aus den verschiedensten Breitensportkursen zusammen gefunden, um für die vier Gastauftritte bei der Kfd St. Andreas zu proben. Es sollte nicht nur eine volle Wanne geben, auch Andreas Gabalier und Patrick Swayze sollten ihren Weg auf die Korschenbroicher Bühne finden. Denen sah Carmen Zimmermann nach Aussagen des Publikums bei ihrer Performance so zum Verwechseln ähnlich, dass sie locker als Mann durchgegangen wäre.  "Ob das ein Kompliment ist weiß ich nicht", lacht Carmen, "trotzdem hilft es mir immer, wenn ich mit den Verkleidungen in die Rollen schlüpfe und das Gefühl habe, mich erkennt keiner." Erkannt wurden die Breitensportler natürlich trotzdem. Aber ob vor, hinter oder auf der Bühne - allen hat es sichtlich Spaß gemacht. Die Auftritte waren ein voller Erfolg und wurden vom Publikum gefeiert. Nachdem Marc Venten nicht nur die Wanne mit seinem komödiantischen Talent eingeheizt hatte, tanzte sich "Hulapalu" in Dirndl und Lederhosen wie von selbst. Und auch im Breitensport-Finale, der Korschenbroicher Dirty-Dancing-Version, blieben keine Wünsche offen: Kreisende Hüften, schmachtende Blicke, Baby im rosaroten Kleidchen und selbstverständlich die berühmte Hebefigur. Über letzteres wurde sich besonders amüsiert, oder anderes gesagt, die fliegende Puppe aus Schwimmnudeln und Verpackungsmaterial, ließ nicht nur die ersten Zuschauerreihen aufkreischen, auch wenn sie sich nach ihrem Flug erst einmal dort gemütlich machte. Die Damensitzung der Kfd hatte in den vorherigen Ausgaben nur ein einziges, männliches Wesen unter den Zuschauern erlaubt - den Pastor. Dieses Mal befand sich das andere Geschlecht aber ganz offiziell unter den insgesamt rund 720 Zuschauern. So konnten auch endlich die Männer sehen, was unsere Breitensportlerinnnen auf der Bühne veranstalten. Nach der Vielzahl der närrischen Raketen zu urteilen, war aber auch das Buntgemischte Publikum mehr als zufrieden mit allen Darbietungen. "Die Breitensport-Truppe hat in unserem Programm wieder für absolute Highlights gesorgt", lobte auch Kfd-Organisatorin Andrea Otten,  "und die Nummer mit dem Bürgermeisterpaar, einfach klasse, so etwas gibt es nur in Korschenbroich". Und mit einem kräftigen "Koschebrook Alaaf" verabschieden wir uns bis zur nächsten Sitzung und bedanken uns bei der Kfd St. Andreas für die wunderschönen Abende! Weitere Fotos findet ihr in unserer Fotogalerie!  

mehr News zum Breitensport

Handball


Im 15. Spiel der laufenden Saison mussten unsere Herren der zweiten Mannschaft am 17.02.2018 gegen den TV Geistenbeck antreten. Der TV Geistenbeck hält Kontakt zur Tabellenspitze, unsere Mannschaft war durch den Sieg gegen den TV Lobberich auf dem 10. Tabellenplatz geklettert. Die Halle an der Realschulstraße war mit rund 100 Zuschauern, darunter auch einigen Zuschauern aus Korschenbroich, gut besucht. Das Spiel begann mit einer starken Parade von Maximilian Vitz im Tor des TVK. Im Gegenzug konnte Till Huckemann die erste Führung für unsere Mannschaft durch einen verwandelten Siebenmeter erzielen. Die Abwehr des TVK stand in den ersten Minuten gut, sodass unsere Jungs das Spiel bis zur 10. Spielminute relativ offenhalten konnten. Bis zur 18 Spielminute konnte sich der TV Geistenbeck aber die erste 4 Tore Führung herausspielen. Auch eine Auszeit von Jörg Pohlenz, der den mit der 1. Mannschaft gegen den Longerischer SC spielenden Ronny Rowgaska auf der Bank des TVK vertrat, änderte am Spielverlauf nichts mehr. Mit 14:10 endete die erste Halbzeit. In der zweiten Halbzeit versuchte unsere Mannschaft durch taktische Änderungen dem Spiel noch einen anderen Verlauf zu geben. Bis zur 43. Minute hatte der TV Geistenbeck die Führung aber auf 9 Tore ausgebaut. Das Spiel endete mit 26:19 für den TV Geistenbeck. Unsere Mannschaft konnte leider nicht an die gute Form aus dem Spiel gegen den TV Lobberich anknüpfen. Nur wenige Spieler erreichten annähernd Normalform. Es wurden wieder zu viele einfache Bälle verworfen. Durch technische Fehler verhalf man dem Gegner zu leichten Toren. Es fehlten die nötigen Ideen und der Kampf um auch in diesem Spiel zu bestehen. Auch diese Niederlage wäre durchaus vermeidbar gewesen. Für den TVK spielten: Maximilian Vitz, Frederik Bones, Dominik Hoppe, Daniel Schürings (1), Tim Wipperfürth, Lliam Meyers (5), Florian Steffens (2), Till Huckemann (5), Simon Förster (3), Lukas Menze (2), Lars Schmitz (1).   Das nächste Spiel findet am 24.02.2018 um 19:30 Uhr in der Waldsporthalle gegen die Mannschaft der DJK Adler Königshof statt.  

mehr News zum Handball

Schwimmen


  • Die Trainings der 1. und 2. Mannschaft wurden nun auch auf freitags von 18:45 bis 20:30Uhr erweitert.
  • Unser Trainingslager findet vom 23.03- 30.03. in Bad Bentheim statt.

mehr News zum Schwimmen

Volleyball

mehr News zum Volleyball

Unsere „1. Herren-Mannschaft“ der Handballabteilung spielt in der 3. Liga und der Spielbetrieb wird in einer eigenen GmbH organisiert, die daher auch eine eigene Webseite betreibt. Hier geht’s zur Hand-Ball-Herz Seite: