Willkommen beim TV Korschenbroich!

Viele setzen den Turnverein Korschenbroich – kurz TVK – mit Handball gleich; dabei haben wir vier Abteilungen, und jede davon ist einen näheren Blick wert. Hier auf der Startseite sind stets die neuesten Beiträge aus unseren Abteilungen zu finden, jeweils eine pro Abteilung. Alle Neuigkeiten stehen im News Bereich jeder Abteilung.

Breitensport


Bis zur Leichtatlethik-EM in Berlin diesen Sommer ist es zwar noch etwas hin, aber die Korschenbroicher Kindergartenkinder sind schon einmal für einen ersten Test angetreten. Dabei absolvierten unsere Minis nicht die traditionellen Disziplinen, sie mussten weitaus anspruchsvolleres Können beweisen. Prellen, Schubkarre, Slackline, Sprinten, Clown-Zielwerfen, Sackhüpfen und Weitsprung standen auf dem Plan. Nach jeder erfolgreich gezeigten Übung erhielten die Kinder einen Stempel. Unsere Minis waren aber so ehrgeizig, dass sie jede Station sogar mehrfach vorführten. Dementsprechend begeistert waren die Zuschauer. FSJler Lukas, der das Sportfest orgnisiert hatte war ebenso zufrieden, auch wenn die Anmeldezahlen dieses Jahr deutlich geringer waren als beim letzten Mal. “Sehr schade, doch ich bin mir sicher das können wir nächstes Jahr wieder toppen”, so der 19-Jährige, “aber die Hauptsache ist, dass alle Spaß hatten”. Nach der Anstrengung konnten sich dann Sportler, sowie Zuschauer gegen eine freiwillige Spende mit Wasser, Kaffee oder Hot Dogs stärken. Am Ende eines erfolgreichen Tages wurden alle Kinder mit einer Urkunde und einer Medaille geehrt.  

mehr News zum Breitensport

Handball


Der Schiedsrichter im Handball ist immer wieder ein sehr großes Thema in den Hallen. Meist geht es dabei allerdings darum, dass der Schiedsrichter nicht so pfeift wie es die „Experten“ auf der Tribüne gerne sehen würden (aber dafür gibt es ja schon einen Tribünen-Knigge). Das viel größere Problem ist allerdings nicht der Schiedsrichter selbst, sondern dass es von Ihnen zu wenige gibt! Und das ist genau der Punkt, bei dem wir vom TV Korschenbroich ebenfalls stark zu kämpfen haben und Unterstützung benötigen! Die Fakten: Als Verein mit 4 Seniorenmannschaften und einer Jugendabteilung mit 15 Nachwuchsteams ist vom Verband vorgeschrieben, dass wir zwischen 23 und 25 Schiedsrichter (jeweils Ligaabhängig) vorhalten müssen. Die Folgen: Ganz allgemein fehlen dem Vereinen, und damit auch den Verbänden immer mehr Schiedsrichter. Dadurch können immer mehr Spiele (vor allem in der Jugend) nicht oder nur teilweise besetzt werden. Wir als Verein bekommen vom Verband Strafen für die fehlenden Schiedsrichter pro Saison. Für unsere höchstspielende Mannschaft gibt es ab der Saison 2020/21 zusätzlich Punktabzüge, was natürlich eine unangenehme Hypothek für den Start in die Saison bedeutet. Argumente PRO Schiedsrichter: Es hilft den Handball so weiter zu betreiben wie wir ihn alle kennen und der Verein kann, statt Strafen zu zahlen, mit dem Geld deutlich sinnvollere Dinge finanzieren. Wir können die Grundausstattung zur Verfügung stellen, und ihr könnt noch zusätzlich euer Taschengeld aufbessern. Als Schiedsrichter entwickelst du deine Persönlichkeit, lernst mit prekären Situationen umzugehen. Du lernst dich durchzusetzen, bestimmt, aber nicht arrogant wirken. Das hilft dir alles für die Schule, Studium und Beruf. Selbstbewusstsein und der Umgang mit Menschen (Coaching) schult dein Führungsstil, du übst Erziehung und Personalentwicklung. Lauter Eigenschaften, die du mit jedem Spiel, welches du pfeifst, verbessern kannst. Auch im Lebenslauf einer Bewerbung macht sich diese Tätigkeitsbeschreibung sehr gut! In einer App kannst du deine Freitermine einstellen und pflegen, so dass du nur pfeifen musst, wenn   du auch Zeit dafür hast. Es soll von Anfang an im Gespann gepfiffen werden. Man ist also nie allein und auch nicht gleich größeren Zuschauermengen ausgesetzt. Zusätzlich gibt es am Anfang noch einen erfahrenen Schiedsrichter als Betreuer, der versuchen wird, all deine ersten Spiele mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Es ist auch nicht Voraussetzung, dass ihr selbst Handball spielt, aber wenn ihr schon als Spieler auf der Platte unterwegs seid, dann wird euch die Ausbildung zum Schiedsrichter noch eine weitere Sichtweise auf das Spiel geben. Als Schiedsrichter gibt es immer wieder Workshops, Turniere und Weiterbildungen, bei denen man dann neue Kollegen kennen lernt, und so weitere Freundschaften schließt (und das schon ab dem Jugendförderkader im HVN überregional). Interessenten, die als Schiedsrichter für den TVK aktiv werden wollen nehmen bitte Kontakt mit dem Schiedsrichterwart des TV Korschenbroich, Thomas Büschgens per E-Mail: schiedsrichter@tv-korschenbroich.de auf. Es sind auch Interessenten willkommen, die schon eine Lizenz besitzen.

mehr News zum Handball

Schwimmen


Der TV Korschenbroich startete beim 40. Dumeklemmer Pokal-Schwimmfest mit 27 Schwimmerinnen und Schwimmern der 1. und 2. Wettkampfmannschaft. Insgesamt stellte der TVK 95 Einzel- und 13 Staffelstarts in einem Teilnehmerfeld aus 28 Vereinen mit mehr als 3000 Meldungen. Insbesondere der Nachwuchs des TVK präsentierte sich in guter Form und sicherte sich gleich 6 Podestplätze. Erfolgreichste Medaillensammler waren dabei Luis Dietz und Aurelia Kremer mit jeweils dreimal Edelmetall. Luis erschwamm sich über 100m Freistil in 1:39,02 min, 100m Rücken in 1:59,78 min und über 50m Brust in 0:54,62 min jeweils eine Bronzemedaille. Nachwuchsschwimmerin Aurelia Kremer sicherte sich neben einer Bronzemedaille über 100m Rücken in 2:04,03 min auch zweimal eine Silbermedaille (100m Freistil 1:45,09 min und 50m Brust in 0:54,77 min). Bei den Aktiven der 1. Wettkampfmannschaft gelang Annike Nilgen über 400m Freistil in 5:27,62 min der Sprung nach ganz oben auf das Siegertreppchen und über 100m Freistil sicherte sie sich eine Silbermedaille in 1:08,96 min. Leonie Moser beendete mit dem Wettkampf Ihre aktive Schwimmlaufbahn. Über 100m Brust reichte es zum Abschluss auch noch einmal in 1:26,45 min für Platz zwei. Besonders erfolgreich waren die Staffeln der 1. Wettkampfmannschaft. Am Samstag schwammen Leonie Moser, Svea Ridders, Yannick Ridders und Santiago Silvestri über 4x50m Freistil noch knapp geschlagen durch die Ratinger auf den dritten Platz. Am Sonntag gelang es der 4x50m Lagenstaffel dann in leicht veränderter Aufstellung (Svea Ridders, Leonie Moser, Finn Pöstges und Santiago Silvestri) alle Vereine hinter sich zu lassen. In einer tollen Zeit von 2:10,59 min sicherten sich die Vier den Siegerpokal. Dabei war Svea Ridders noch unmittelbar vorher für einen Start bei den NRW-Meisterschaften in Wuppertal erfolgreich unterwegs. Mit dem Wettkampf in Ratingen beendete der TVK erfolgreich die Wettkampfsaison 2018/2019. Das besondere am Wettkampf ist das gemeinsame Zelten auf dem Freibadgelände von Eltern und Kindern. Hierbei zeigte sich, dass das neu zusammengestellte Schwimmteam bereits sowohl bei den Aktiven als auch bei den Eltern gut zueinander gefunden hat. Das Trainerteam Finn Pöstges (2. Mannschaft), Santiago Silivestri (1. und 2. Mannschaft) sowie André Ridders (1. Mannschaft) waren zwar nach dem anstrengenden Wochenende erschöpft aber sichtlich zufrieden und lobten die Erfolge und tollen Zeiten der Aktiven. Foto: Die Siegermannschaft 4x50m Lagen des TV Korschenbroich Text und Foto: André Ridders

mehr News zum Schwimmen

Volleyball


Volleyballplaying2 (Wieder) Lust auf Volleyball?….in einer Mixed-Hobbymannschaft mit netten Spieler-/Innen?….mit Training?….mit Meisterschaftsspielen?….Bei uns im TVK bist Du dann genau richtig und ….Herzlich willkommen 🙂 !

mehr News zum Volleyball

Unsere „1. Herren-Mannschaft“ der Handballabteilung spielt in der 3. Liga und der Spielbetrieb wird in einer eigenen GmbH organisiert, die daher auch eine eigene Webseite betreibt. Hier geht’s zur Hand-Ball-Herz Seite: